Direkt gegenüber der 1923 erbauten kleinen Kapelle im Eifeldorf Wolsfeld liegt der ehemalige Bauernhof von Bernhard Zender. Hier entstehen feinste Eifeler Obstbrände in mittlerweile 7. Generation. Bereits im September des Jahres 1806 erhielt der Vorfahre Gregore Ewerhardt das Recht zum Brennen von Äpfeln und Birnen.

Zwei Jahre lang tüftelte Bernhard Zender in der hauseigenen Brennerei, um die Rezeptur für den Gin seiner Vorstellung zu finden. Dabei testete er die Intensität verschiedener Botanicals während der Mazeration. Immer wieder änderte er die Zusammensetzung, bis er die perfekte Aromatisierung und das geheime Rezept für BERNHARDS 1806 entwickelt hatte.

 
"Hol under, Wach holder."